Unser Záhnarzt-Forum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unser Záhnarzt-Forum

      Hi, liebe Techniker und Partner!
      Wir sind nun erst mit dem Zahnarzt- Forum seit November 2010 kostenlos "ONLINE" (zuvor dümpelten etwa 45 Zahnis vor sich her).
      Habe gerade mal kopiert:

      Zur Zeit sind 4 Benutzer online:
      3 Mitglieder und 1 Besucher - Rekord: 146 Benutzer (Freitag, 18. Dezember 2009, 17:17)

      4 bei armin, Armin, Zahnarztpraxis

      Statistik:
      566 Mitglieder - 1 075 Themen - 6 819 Beiträge (durchschnittlich 1 Beiträge/Tag)
      Unser neuestes Mitglied heißt: Dentinus.info.
      Das Tolle ist dran: Und täglich werden es mehr! Zahnarztanwender haben wir bereits ca. 1500 Kollegen! Viele sind bereits auf der mimi-info.de Seite gelistet!
      Wir schreiben gerade alle Anwender an, die E-Mail Adressen anzugeben und die Aufforderung, sich doch bei uns endlich anzumelden!

      Der wirklich kollegiale Umgang miteinander ist auch für mich ein bißchen überraschend und ich hoffe, dass es bei Euch Technikern ähnlich laufen wird!!
      Keiner will dem anderen sagen, dass er "besser" als Zahnarzt ist als der andere... doch irgendwo haben wir alle die selben Probleme und Fragestellungen...
      armin :)
    • Erfahrungsaustausch

      Hallo Armin,
      das ist toll, ich hoffe es wird beim Techniker Forum auch einen guten und offenen Informations- und Erfahrungsaustausch geben :!:
      Ich finde sich gegenseitig zu helfen ist eine tolle Sache, obwohl immer noch viele denke..... ich mache doch meinen Mitbewerber nicht schlauer, nachher geht er noch an meine Kunden. :thumbdown:
      Viele Sachen sind so wie sie sind und manche kann man halt nicht ändern.
      In Hamburg kenne ich einige Laborbetreiber, die wenn sie mich Fragen, immer eine ehrlich Antwort bekommen.
      Norbert weiß wovon ich spreche. :)
      Gruß Rolf
    • Ich sage immer meinen Kollegen bei den Kursen: "Unser Konkurrent ist nicht die Praxis um die Ecke, sondern sitzt in Polen, in Ungarn oder sonstwo!"
      Bei Euch ist das Ganze sogar noch extremer, stellt man sich mal vor, dass 20-25% der hochwertigen ZE ins Ausland geht (China, Singapur, Indien, VA Emirate etc.) !! Unfassbar! Deshlab fahre ich ja morgen als "Politiker" (VIP ZM Präsident zu den Chefs der gesetzlich- Ersatzkassen- Versicherten, Privatversicherten und ins BMG direkt! Habe glänzende Kontakte geschaffen, da wir eben die "alte", neue Technik der MIMI stark propagieren und die dazugehörige Zahntechnik (Ihr ja hoffentlich!) populär und empfehlen lassen werden... :(

      Es kann ja nicht sein, dass eine AOK Brandenburg über Jahre ihre Versichereten nach Polen bzw. den ZE in China herstellen lassen wollte!
      Dem müssen wir als VIP-ZM natürlich gemeinschaftlich "einen Riegel vorschieben!" ^^
    • Hallo Armin,

      du hast recht, aber leider können wir den Zahnexport nicht stoppen.
      Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, dass die Krankenkassen ihre Patienten auffordern ihren Zahnersatz im Ausland anfertigen zu lassen.
      Die Krankenkassen haben keinerlei finanziellen Vorteil, aber wie schon gesagt, wir werden den Zug nicht stoppen.
      Es ist eine systematische Vernichtung des Zahntechniker Handwerkes und nicht nur unseres. :cursing:

      In anderen Brangen ist es doch genau so. Beraten lassen sich die "angeblichen" Kunden in den Geschäften und kaufen tun sie es im Internet. Nur haben alle Handelsunternehmen eine größere Marge als wir Labore.

      Im Rahmen der Globalisierung wird sich noch vieles ändern!

      Vielen Dank für deinen Einsatz :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Gruß Rolf
    • Hallo Armin, Rolf,

      das ist ja die Hoffnung, daß hier versorgt werden kann, wer noch etwas für die hiesige, hochentwickelte und leider unter Beschuss und Untergrabung geratene Zahnärztliche und Zahntechnische Versorgung übrig hat, und nicht aus welche Verblendungsgründen auch immer die Reise ins billigere Ungewisse antritt :thumbdown: . Die Hoffnung ruht auf die Zertifizierung 8o und Versorgung im Kreise derer, die das System wohl kennen und beherrschen, in diesem Dreieck "Behandler-Patient-Technik" alle Beteiligten gleichwertig ansehen und "händeln" :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: .
      Danke für deine Haltung, Armin! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Selbstverständlich erscheinen Zahnärzte zunächst als die besseren Zusammenraufer, :D die wenigen Ausnahmen einmal unerwähnt gelassen, vielleicht sind sie es auch. ?(
      Bei den Technikern wäre ich mir nicht so sicher, es sind und bleiben höchstgradig Individualisten - mit allen positiven und negativen Attributen des bemühten Begriffes. Ich rechne mich dazu, bekenne mich dazu 8) ;) . Der Umgang mit den Kollegen beschränkt sich auf wenige Treffen, doch so richtig Auskehren wird keiner von diesen etwas, Rolf hat Recht. :thumbsup: Das heißt nicht, daß wir miteinander nicht könnten, ich bin in die weite Welt hinausgezogen, um auf eine sehr weite Gesellenwanderung herauszufinden, was macht es einen guten Zahntechniker aus :whistling: . Es kochen alle mit Wasser, die wenigen Zutaten sind fast immer die Gleichen, die feine Prise Gewürz macht es dann doch aus... :thumbup: Und das gilt es zu bewahren, auszubauen und als Trumpf in der Hand zu haben. Qualität, Serviceleistung, was-nicht-alles sind weit dehnbare Begriffe und bietet jede/r an, das macht die Eizigartigkeit eines Betriebes, eines Zahntechnikers nicht aus.
      Wir alle, Zahnärzte und Zahntechniker, können es gemeinsam angehen, die Patienten bei uns zu behalten, was es die Kassen angeht, habe ich bereits denen angekündigt, sobald eine ausländische Versicherungsgesellschaft hierzulande auch versichern kann, dann werde ich dorthin wechseln - so als Retourkutsche für die ausgesprochene Empfehlung der ausländischen Versorgungen - was ja nichts neues ist, lieber Rolf, 1999 spielte uns ein Patient ein Schreiben "seiner" BKK zu, in dem diese ihn aufforderte doch auch Angebote ausländischer Labore mit einzuholen! UDS, DentalTrade, DentaPrime, Ratiodental, MDH - nur einige Namen für die deutsch-chinesische Joint-Ventures, um den Markt hierzulande aufzumischen.
      Die Gescichte ist kurz aber prägnant: in einem Kibbutz stellte ein Schreiner Regalbretter, das Stück für 10Shekel her. Kam ein chinesischer Händler hinzu, verkaufte welche für 5 das Stück. Irgendwann ging der Schreiner in die Knie, und dann ein wie eine Primel. Daraufhin erhöhte der Chinese die Preise auf 15. Den empörten Kibbutzis empfahl er, bei Nichtgefallen nach einem günstigeren Angebot zu suchen... Kibbutz ist überall!! :evil: Gehen wir das heute, nein, am liebsten Gestern schon an! Ich kann zur not scharf kalkulieren, aber eingehen möchte ich auch nicht! (Hey, es gibt kein Icon für Trotz!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tivident ()